Wir trauern um #GeorgeFloyd

Dabei möchten wir darauf hinweisen, dass er nicht bei einem Polizeieinsatz tragisch ums Leben gekommen ist, sondern von weißen Polizisten getötet wurde. Trotz seiner Aussage #Icantbreathe kniete einer der eingesetzten Beamten minutenlang auf dem Oberkörper und Hals von George Floyd, welcher schließlich später im Krankenhaus verstarb.

Die Liste der Opfer rassistischer Polizeigewalt ist damit erneut gewachsen und mensch fragt sich wie lang das noch weiter gehen soll.

Obwohl sich dabei leicht mit dem Finger in Richtung USA zeigen ließe, wollen wir darauf aufmerksam machen, dass das Problem #Rassismus auch tief in unserer Gesellschaft und ihren Institutionen verankert ist.

Ob der Tod von #OuryJalloh, Diskussionen um #racialprofiling oder der immer größere Umfang rechter Netzwerke in Polizei und Bundeswehr, zeigen auf, dass es sich bei diesen Institutionen nicht um „Sicherheitsorgane“ für alle handelt, sondern genau von diesen auch eine starke Bedrohung ausgeht, welche sich viel zu oft auf der Hautfarbe oder vermeintlichen Herkunft betroffener Menschen begründet.

Wir müssen uns als Gesellschaft unabdingbar mit Rassismus beschäftigen und zudem noch viel mehr diejenigen zu Wort kommen lassen, die dankbarerweise schon viel Arbeit geleistet haben!

Besonders möchten wir hier auf das Buch #exitracism von
Tupoka Ogette hinweißen sowie euch anregen euch mit dem Begriff #criticalwhiteness auseinander zu setzen.

Außerdem empfehlen wir das Buch „Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen.“ von Alice Hasters.

https://www.tagesspiegel.de/…/rassismus-in-de…/25038494.html

Über verschiedene Strukturen und Mechanismen, welche Rassismus und Polizeigewalt auch in Deutschland befördern, gibt es aufschlussreiche Arbeiten von Rafael Behr. #polizeikultur #polizistenkultur

https://www.jetzt.de/…/rassismus-in-der-polizei-interview-m…
https://www.deutschlandfunkkultur.de/racial-profiling-rassi…

#blacklivesmatter #dasproblemheißtrassismus #saytheirnames

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.