Archiv für den Monat: Dezember 2021

Wir haben ein neues Selbstverständnis!

Hallo Zusammen,

der Fachschaftsrat hat im vergangenen Semester an einem neuen Selbstverständnis gearbeitet und hier seht ihr den Entwurf. Habt ihr Fragen oder Anregungen? Dann schreibt uns unter Kontakt@fachschaft4.de

Selbstverständnis Fachschaft IV

Wir, der FSR des FBIV sind Ansprechpartner*in und Interessenvertretung aller Studierenden dieses Fachbereichs gegenüber der Hochschule (einzelner Dozierender / Hochschule).

Der FSR ist als unabhängiges Gremium durch die Vollversammlung der Studierenden des Fachbereichs legitimiert. Der FSR arbeitet selbstverwaltet und trifft seine Entscheidungen auf basisdemokratischer Grundlage (möglichst im Konsens/ zur Not mit Mehrheitsentscheid).

Die Sitzungen des FSR sind offen für alle Student*innen des FB IV. Die Arbeitsweise des FSR ist transparent und hat den Anspruch Wissenshierarchien abzubauen um umfangreiche Partizipation und Wissensweitergabe möglich zu machen. Der gegenseitige Umgang innerhalb des FSR sowie mit dem FB IV beruht auf solidarischem und respektvollem Miteinander. 

Wir verstehen uns als emanzipatorische Student*innenvertretung, welche sich dementsprechend  gegen (strukturelle) Diskriminierung und Unterdrückungsmechanismen, sowie Ideologien der Ungleichheit stellt. Aus diesem Grund lehnen wir die Mitgliedschaft sowie Zusammenarbeit von/ mit Personen/ Gruppen ab, welche sich menschenfeindlich äußern oder positionieren.

Wir fokussieren den Abbau von (institutionalisierter) Diskriminierung durch Aufklärung über bestehende Barrieren und versuchen diesen lösungsorientiert zu begegnen. Darüber hinaus sind wir uns der Verschränkung von Unterdrückungsmechanismenbewusst und betrachten Ausschließungs- und Untersetzungsverhältnisse nicht losgelöst von der bestehenden kapitalistischen Verwertungslogik. 

Der FSR verfolgt den Anspruch die Studierendenschaft zum kritischen Denken und Handeln anzuregen. Dies umfasst neben den Auseinandersetzungen mit hochschul-, bildungs- und berufspolitischen Themen ebenso historische wie aktuelle gesellschaftspolitische Diskurse im Allgemeinen.

Arbeitskreise sorgen für die notwendige Vertiefung und Verbreitung unseres Anliegen (bspw.: AK Politik, gendersensible Sprache, barrierearmut/- freiheit, kritische Männlichkeit).
Dementsprechend wollen auch wir unsere zur Verfügung stehenden Ressourcen (finanziell) verantwortungsvoll einsetzen zum Wohle von Mensch, Tier und Umwelt. 

Die Identifikation mit dem Selbstverständnis des FSR bildet die Basis der Arbeit in diesem Gremium. Dieses Selbstverständnis wurde im Konsens von den Mitgliedern des FSR angenommen. Änderungen sowie Ergänzungen an diesem können nur durch einen Beschluss im Konsens aller aktuellen Mitglieder durchgeführt werden.